Das geraubte Lachen

Mein Buch "Das geraubte Lachen" wurde 2009 erstmals vom ASARO Verlag Sprankensehl in Deutschland gedruckt.

 

ISBN 978-3-939698-98-2

 

Jugendroman


Das geraubte Lachen

Tim, Lucy und Finn leben ein normales Leben – bis bei der „Satansvilla“, einer Ruine nahe ihres Zuhauses, ein unheimlicher Fremder auftaucht: Der schwarze Magier Malvagas. Die Kinder werden unversehens in einen uralten Konflikt hineingezogen. Sie treffen die Hexe Miranda Lunaris und erfahren, dass sie magische Kräfte besitzen. Um diese zu wecken, müssen sie aber zur „Insel des Erwachens“ reisen. Dort treffen sie den alten Magier E´´Tarun, der ihnen von der Auseinandersetzung berichtet, die seit Jahrhunderten zwischen Gut und Böse tobt: Sie erfahren, dass auch ihre Großeltern Magier waren und im Kampf gegen Malvagas gefallen sind.

Die Kinder entdecken tatsächlich ihre Zauberkräfte: Tim vermag die Magie der Maschinen zu nutzen und diese zum Leben zu erwecken, Lucy erschließt sich mittels einer silbernen Geige, die ihr die Feenkönigin geschenkt hat, die „Melodie des Lebens“. Es ist die Kraft, die die Schöpfung durchwirkt und sie verleiht Lucy große Macht. Finn trifft auf der „Insel des Erwachens“ auf ein uraltes Drachen-Ei und entdeckt in sich die Macht der Drachen und die Fähigkeit die Pfade zu begehen, die die Steine miteinander verbinden.

Als die Kinder auf die Erde zurückkehren, hat sich viel verändert. Während für sie nur zwei Tage vergangen sind, waren es dort drei Monate. Malvagas hat die Dämonen unterjocht und sie gezwungen sich in Laptops zu verwandeln. Mit ihrer Hilfe saugt er den Menschen das Glück und die Lebensfreude aus und sammelt es in einem magischen Speicher. Unglückliche, zornige Menschen geben ihm Macht. Malvagas will die Menschen gegeneinander aufhetzen, ein tausendjähriges Reich der Kriege errichten und sich am Hass und am Leid nähren. Es soll ein Reich sein, das er allein beherrscht.

Die Kinder sagen Malvagas den Kampf an ...